Jobst Meier to Barckhausen

DatumOrtQuelle
Geburt :-Barckhausen-
Tod :-Salzuflen-

Beruf : Amtsmeier

Notizen : : Gen. Jobst der Ruhige;, 1532-1572 Amtsmeier zu Nieder-Barckhausen; tritt 1572 den Hof an seinen Sohn Christoph ab;, EineAbbildung der Brauttruhe der Ilsa Tofall befindet sich im Detmolder Museum. Auf der Truhe sind Wappen der Barchusen (Baum) und der Tofall (Ochsenkopf) sichtbar. Erstmaliges Auftreten des Bar(c)khausen-Wappen. , Jobst wird 1554 als Gerichtsbeisitzer oder Schöffe erwähnt, als der Besitz des Henrich Frigdach (Freitag) dem Grafen Bernhard VIII. zufällt.; Ob Jobst to Barchusen auch den Meierhof zu Oerlinghusen mitbewirtschaftet hat, ist bisher nicht feststellbar. Es gibt urkundliche Hinweise, dass die Meier zu Barchusen das Land des ehemaligen Vorwerks Oerlinghausen einbezogen hatte. Die Reformation hat vermutlich die Familie im Glauben entzweit; Jobst undseine zweite Frau sind wahrscheinlich 1572 nach Salzuflen zu dem Sohn Johann, gezogen. (Quelle: Archiv Rudolf Barckhausen - www.barckhausen.com)

VaterMutter
Cord Meier to BarckhausenSophie (Fige) Tofall
EheKinder
- Ilse (Ilsabel) Tofall - - Christoph Meier to Barckhausen
- - Johann zu Barckhausen
- - Susanne Barckhausen
- NN. Bechterdissen - - Adolph Barckhausen

Jobst Meier to Barckhausen
-
-
Cord Meier to Barckhausen
-
-








Sophie (Fige) Tofall
-
-
Cord Meier to Barckhausen
-
-



-
-



Jobst Kanne gen. Tofall
-
-



-
-
Hartwig Meier to Barckhausen
- - -

- - -


- - -

- - -


- - -

- - -


- - -

- - -

Win-Family v.6.0Webmaster -------- Homepage04 Dez 2004