Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Stecker
 

 

 

 

Stecker



 

 

Die Familie Stecker ist eine alte Gerberfamilie aus Horn. Viele Angehörige dieser Familie ergriffen den Beruf des Gerbers und gründeten eigene Gerbereien.
Der erste erwähnte Namensträger war Johann Stecker. Er war Bürger der Stadt Horn und beschuldigte 1572 seine Frau Adelheit der Hexerei.
Weitere Steckers die in Horn lebten, waren: Arend Stecker (1601), Berthold (1603), Christoph (1646). Sie werden im Gerichtsverzeichnis genannt. Im Jahre 1624 bezahlte ein Johann Stecker siebeneinhalb Groschen an Steuern.
Die zusammenhängende Stecker-Linie aus Horn beginnt mit Cord Stecker.


 

 

Generation No. 1

Cord Stecker

* um 1620 (wohl in Horn)
† 1676 in Horn

Gerberei um 1568Beruf: Gerber.
Inhaber einer Gerberei in Horn - dies ergibt sich aus einem Brief vom 10.10.1656 - wobei nicht erwähnt wird, ob er sie selber gründete oder ererbte.
Seine Frau, deren Name unbekannt ist, wurde 1618 in Horn geboren und starb dort 1685.

Kinder:
1. Henrich Hermann
2. Johann; Gerber; er war mit Sicherheit Mitinhaber der Gerberei in Horn; oo am 20. Mai 1677 mit Maria Magdalena Tegeler (Ziegeler).
3. Christoph, * 1660 in Horn, 2. Dezember 1701 in Detmold; Gerber; er zog nach Detmold und gründete dort eine Gerberei; oo am 23. Oktober 1691 mit Agneta Tegeler (Ziegeler) (* 1667 in Detmold, 23. Januar 1727 in Detmold). Nachkommen: 1. Johann Christoph (1693-1743), Gerbermeister oo 1722 Maria E. Bicker; sein Ururenkel Anton F. (* 1791 in Lübbecke) wanderte nach Amerika aus und begründete den amerikanischen Stecher-Zweig; 2. Anna M. (*1696) oo 1723 Johann H. Brockmann;
4. Cord; * 1663 in Horn, 7. Oktober 1727 in Detmold; oo am 18. Oktober 1689 mit Anna Autenhausen ( 28. November 1718); er zog nach Detmold und wurde Leinenweber; Nachkommen (* in Detmold): 1. Maria (*1690) oo 1714 Johann A. Lenhard; 2. Anna M. (*1692), wahrs. früh gestorben; 3. Johann C. (1695-1696); 4. Anna M. (*1696) oo 1719 Hermann C. Schneberg.

 

 

 

Generation No. 2

Henrich Hermann Stecker

* 1652 in Horn
27. Juli 1701 in Horn

Beruf: Gerber
Er war wohl neben seinem älteren Bruder Johann Mitbesitzer der Gerberei in Horn. Aus einer Urkunde ergibt sich, daß zwei Brüder Stecker einen Prozeß gegen die Schuhmachergilde in Horn führten, um den Schuhmachern zu untersagen, sich ihr Leder selber zu gerben.

oo am 4. April 1680 in Horn mit Clara Anna Tegeler (Ziegeler) (* 1652 in Horn, 1. Dezember 1726 in Horn).

Kinder:
1. Johann Jörg (1681-1684).
2. Anna Maria, * 6. Mai 1683 in Horn; oo mit Tönnies H. Temple; sie war die Erbin ihrer Tante Maria Magdalena Tegeler.
3. Johan Cordt.
4. Christoph Henrich und Hermann Ludwig; beide * 25.03.1690; Zwillinge.
5. Johann Adam, *1695.

 

 

 

Generation No. 3

Johan Cordt Stecker

* 9. Oktober 1687 in Horn
5. Juli 1755 in Horn

Rathaus Horn-Bad  MeinbergBeruf: Gerber.
1701 wurde er nach dem Tode seines Vaters Eigentümer der Familiengerberei und Stadtrat zu Horn.,

oo am 10. November 1716 in Horn mit Elisabeth Schmidt (* 26. August 1697 in Horn, 5. April 1758 in Horn).

Kinder:
1. Johann Henrich.
2. Johann Hermann Christoph; * 17. März 1720 in Horn; Gerbermeister; oo mit Sophie M. Koehne (* 7. Juli 1723 in Horn); 1776 wird er in der Volkszählung als Gerbermeister bezeichnet - er hat einen Sohn über 14 Jahren und ein Dienstmädchen; an Vieh zwei Kühe und eine Ziege; in Horn gründete er eine eigene Gerberei; Nachkommen (* in Horn): 1. Johann Adam (1750-1824), er starb in Bielefeld oo I. 1776 in Gütersloh mit Marie Puvelle; oo II. 1798 ebd. mit Margarete Puvelle (1775-1814); 2. Simon Heinrich (1753-?), Gerber in Horn oo Maria Magdalena Heinekamp aus Horn.

 

 

 

 

Generation No. 4

Johann Henrich Stecker

* 28. November 1717 in Horn
6. Januar 1799 in Horn

Beruf: Gerbermeister
1755 übernimmt er die Gerberei in Horn.
1776 wird er in der Volkszählung als Gerbermeister genannt - er lebt zusammen mit seiner Frau, zwei Söhnen über 14 Jahre und einer Tochter; sie haben drei Kühe, zwei Kälber und eine Ziege.

oo am 7. Juli 1745 in Horn mit Catharina Magdalena Barckhausen (* 7. Januar 1716 in Horn, 26. April 1788 in Horn); Tochter von Johann Christoph Barckhausen und Anna Margaretha Bruns. Ihre Paten waren die Tochter des Bürgermeister Bruns und die Frau des Kellerwirts Göbbel. Sie war die Witwe des Martin Brüggemann ( um 1744).

Kinder (* in Horn):
1. Anna L.; *1746.
2. Amalie; *1748.
3. Anna Luise; *1750.
4. Johann K.; * 14. Januar 1754; oo mit Anna E. Hunecke; Nachkommen: 1. Johann K (*1782), 2. Johann W. (1786-1837) oo 1819 in Horn mit Sophie L. Kloepping.
5. Johann Christoph.

 

 

 

 

Generation No. 5

Johann Christoph Stecker

* 11. November 1757 in Horn
4. Februar 1801 in Horn

Beruf: Gerber.
Nach dem Tode seines Vaters wurde er Inhaber der Gerberei in Horn.

oo am 13. Januar 1792 in Horn mit Helene Amalie Mensen.

Kinder (* in Horn):
Gerberei um 18801. Johann Henrich; * 2. April 1792, 19. Dezember 1872 in Horn; Gerber; er erbte die Gerberei in Horn nach dem Tode seines Vaters, gründete eine Handschuhfabrik, war in der Politik aktiv und Stadrat zur Zeit der Revolution von 1848; sein Haus in der Mittelstraße steht heute noch (1975 "Kaffee Roog"); oo I. 1817 in Horn mit Maria K. Moers (* 1792 in Horn, 1833 in Horn); oo II. am 1. Dezember 1854 mit Sophia C. Poertner (* 1. September 1833 in Haustenbeck); Nachkommen aus I. Ehe (* Horn): 1. Marie H. (1817-1887) oo 1839 mit Simon C. Klöpping (+ 1887); 2. Karl Heinrich (*1819) oo 1842 in Detmold mit Wilhelmine Günther; 3. Heinrich Christoph (1824-1883), Erbe der Gerberei oo 1857 Sophie Frieder; 4. Weeke (1830-1879); aus II. Ehe (* Horn): 5. Sophie M. (*/+ 1856); 6. Sophie L. (* 1857) oo 1882 Friedrich Meyer (* 1853); 7. Conrad H. (1861-1862).
2. Johann Karl (*1793).
3. Johann Friedrich (*1795).
4. Simon Conrad; * 18. August 1797, 6. August 1870 in Horn.
5. Katharine Magdalene (*1798).
6. Johann Christoph.

 

 

 

Generation No. 6

Johann Christoph Stecker

* 26. April 1801 in Horn
13. April 1844 in Horn

Beruf: Tischlermeister.
Er wanderte als Zimmermann in den Jahren 1820 bis 1826 durch Deutschland und legte über 1000 km zurück; auf seinen 22 Stops machte er Halt in Bremen, Lübbecke, Rostock, Berlin, Frankfurt,
Breslau, Leipzig, Magdeburg und Braunschweig; über seine Reise hat er ein Tagebuch geschrieben, das heute noch existiert.

oo am 28. November 1830 in Horn mit Louise Elisabeth Marie Müller (* 15. April 1811 in Detmold, 17. Oktober 1864 in Horn)

Kinder:
1. Simon Heinrich; * 7. September 1831 in Horn,
17. Juli 1917 in Billerbeck; oo am 7. April 1861 in Horn mit Auguste C. Schlüter (* 31. März 1833 in Horn, 31. März 1916 in Billerbeck); Nachkommen (* Billerbeck): 1. Friedrich H. (* 1862 + ... in Holzhausen-Externst) oo Luise K. Nolting (*1863 Elbrinxen); 2. Fritz (1864-1907); 3. Auguste C. (* 1865) oo ..... Lange; 4. Wilhelmine (* 1867 + .... Kirchosen) oo ..... Lange; 5. Ernest C. A. (* 1869) oo Name der Ehefrau unbekannt; 6. Sophie M. M. (* 1871) oo ..... Tölle.
2. Sophie Luise Charlotte.

3. Henrich August Ludwig; * 31. Januar 1837 in Horn,
8. November 1870 in Horn; oo am 1. Dezember 1867 in Horn mit Helene Weeke (* 2. September 1836 in Horn, 2. März 1918 in Detmold); Nachkommen (* Horn): 1. Hermann Heinrich August (*1868 +1929 in Rotthausen) oo 1875 in Schwalenberg mit Mathilde S. Vogt (+ 1949 in Essen-Bredeney); 2. Karl Heinrich (*1870 +1937 Rotthausen) oo in Horn mit Wilhelmine L. Vogt(* 1881).
4. Karl Wilhelm; * 18. April 1842 in Horn,
27. September 1918 in Horn; oo am 12. November 1867 mit Charlotte Höfer (* 17. April 1841 in Langenholzhausen, 1. Januar 1893 in Horn); Nachkommen: 1. Caroline (1868-1932) oo Karl Sussick (1861-1928) aus Herford; 2.
Auguste (1870-1951) oo Albrecht Muller (1867-1941) aus Detmold; 3. H
einrich K. W. (1872-1949) oo Henriette Tasche (1874-1939); 4.
Sophie (*1874) oo August Krüger aus Lage; 5. Wilhelm S. C. (1899-1968), Polstermeister oo Frieda Diekmann (*1901), oo II. Louise S. Krome (* 1.09.1863 in Horn, + 14.11.1947).

 

 

 

 

Generation No. 7

Sophie Luise Charlotte Stecker

* 5. März 1833 in Horn
9. April 1906 in Horn

oo am 4. Oktober 1857 in Horn mit Friedrich Johann Hermann Harte (* 15. Oktober 1833 in Horn, † 27. Oktober 1913 in Horn); Sohn von Johann Heinrich Wilhelm Harte und Johanne Caroline Vogel.
Beruf: Landwirt

Kind:
Johanna Louise Sophie Harte; * 24. August 1862,
21. Januar 1941; oo am 1. Februar 1882 in Horn mit Karl Franz Busch (* 28. März 1854 in Horn, 11. Januar 1892 in Horn), Gastwirt.

 

Ev. Kirche zu Horn-Bad Meinberg  (800 Jahre alt)

 

------------------------------------

 

Anmerkungen zum Wappen:
Stecher. In r. g. gevierten Schilde zwei geschrägte Stechturnier-Lanzen gewechselter Farbe. Stechhelm, mit rot-goldenem Wulst und desgl. Decken; wachsender Ritter in Stechzeug, eine g. Turnierlanze haltend.
Die Familie, welche sich früher niederdeutsch "Stecker" nannte, stammt aus dem Städtchen Horn, in der Nähe der Exernsteine am Teutoburger Walde, Fürstentum Lippe. Ein Mitglied liess sich um 1755 als Gärtner und Landeigentümer in Lübbecke in Westphalen nieder. Dessen Urenkel welcher das beschriebene Wappen annahm, lebt in Chicago seit 1878 als geschickter Graveur.
[Quelle: Siebmacher, Bg. 7, Tafel 98]

Anmerkungen II:
Der genannte Gärtner war Johann Anton Stecher (* 29. Juli 1752 in Detmold, .... in Lübbecke). Er war Gärtner und Landschaftsarchitekt in Lübbecke und betrieb daneben eine Gerberei. Er änderte seinen Familiennamen von Stecker in Stecher, wobei der Grund nicht überliefert wurde.
Sein erwähnter Urenkel war August Heinrich Stecher (* 15. März in Lübbecke, 7. Oktober 1905 in Milwaukee), ging 1867 nach Amerika und eröffnete ein Juweliergeschäft.

 

-------------------------------------------

 

Quellen:
1. Robert M. Stecher, A Stecher - Stecker Saga; The Story of Several German Families and Their Descendants on Amerika, 1977.
2. Das grosse Siebmacher Wappenbuch, Abteilung Bürgerliche Geschlechter.
3. FamilySearch.org

Bilder:
1. http://de.wikipedia.org/wiki/Gerberei
2. http://www.horn-badmeinberg.de/
3. http://meinekirche.info/badmeinberg/startseite.html

(Ein Dank für die Hilfe geht an Frau Sabine Stecker aus Schwerin)

 


 

 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2013 by Martin Arends - http://www.arendi.de