Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Brandis
 

 

Alfeld - Nicolaikirche
Generation No. 1

Cord Brandis

† in Alfeld

Bürger und Ratsherr zu Alfeld an der Leine.
1383 bei Verhandlungen zwischen dem Rat Alfeld und dem Kloster Amelungsborn erwähnt.
Er soll mit Sigfriedus II. Graf von Querfurt und Bischof zu Hildesheim aus dem Städtchen Brandis in Meissen nach Hildesheim gekommen sein.

oo Alheit

Kind:
Tile

 

Generation No. 2

Tile Brandis

* UM 1380 in Alfeld
† 1430 in Alfeld

Bürger und Ratsherr zu Alfeld an der Leine

oo Leveke Konsen, Tochter von Hinrich Konsen ( Alfeld ).

Kind:
Hans

Hildesheim um 1585

Generation No. 3

Hans Brandis

* 1415 in Alfeld
† 1 Apr 1481 in Hildesheim

1444 Bürger zu Hildesheim
1466 Aufnahme in die Wandschneider-(Tuchmacher-)Gilde;
1469 stiftete er eine Commende am St.-Matthäus-Altar in der Andreaskirche zu Hildesheim
1478 Ratsherr, Brauer und Mitglied der Vierundzwanziger;
Das Grabmal von ihm und seiner Frau ist in der St. Andreas-Kircheerhalten. Ilsabe: 1454-1477 erwähnt in Hildesheim

oo um 1444 in Hannover mit Ilsabe Winkelmann, Tochter von Henning Winkelmann und Lucke Lanchreder
* UM 1420 in Hildesheim
† 13 Okt 1477 in Hildesheim, begraben in Hildesheim (St. Andreas).

Kinder:
Henning;
Tile, * 1445; † 8 Jul 1524 in Hildesheim. Im Herbst 1462 Student zu Erfurt, dann Magister artium zu Köln a. Rh.; Doktor der Rechte zu Padua; 1470 zu Rom; seit 1475 zu Hildesheim; Domherrzu St. Andreas ebd.; Erzpriester zu Stockheim, Probst zu Nörten, 1479 Probst zum heiligen Kreuz zu Hildesheim, stiftete 1520 an der Universität Erfurt das Collegium Saxonicum mit Wohnhaus für acht Hildesheimer Studenten, daraus stammt das Stipendium Collegii Saxonici für studierende Nachkommen der Brandischen Sippe, auch der weiblichen Nachkommen, unter Aufsicht des Rats zu Hildesheim, letztwillig stiftete er zwei Kanonikate am heil. Kreuzstift zu Hildesheim, daraus stammt das kleinere Kreuzstift-Stipendium für Studierende des Namens Brandis unter Aufsicht des Landrates des Kreises Hildesheim.
Hans * 1449 in Hildesheim, † 18 Jun 1511 in Braunschweig; 1474 Brauer zu Hildesheim, 1487 Kämmerer ebd.; 1507 im Exil zu Braunschweig;
oo 3 Nov 1471 in Hildesheim mit Margarethe Wiry (Wirsing), Tochter von Eggert Wiry (Wirsing)† 3 Dez 1512.
Nachkommen:
1. Ilsabe oo I. Hans Luzeke; oo II. 1504 Ludeke von Peine, zu Braunschweig
2. Geseke, 1503 Jungfrau zu Hildesheim, oo Kort Döring (Wappen: in Rot ein silberner Löwe), zu Braunschweig
3. Johannes (+1531), Dr. jur.; 1524 Vollstrecker des letzten Willens seines Onkels Tilo Brandis, oo 1518 Margarethe von Damm, aus Braunschweig
3.1. Hans oo Margarethe Kniephoff;
3.2. Bartam (1525-1566), Dr.jur. oo Adelheit Varhicker;
3.2.1. Klaus (Nikolaus) (+1653), 1623 Ratsherr zu Hildesheim, dann Riedemeister, später Bürgermeister zu Hildesheim oo Anna Brandis (1571-1615);

 



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de