Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Bodecker
 

 


Generation No. 6

Johann Georg von Bodecker

Am 1684 wird er in Duingen geboren. Über seinen weiteren Lebenslauf gibt es einen Bericht der kurfürstlichen Kammer Hannover vom 29.04.1725:
„Was gestalten Ihre Königl. Majestät und Churfürstl. Durchl. allergnädigst resolviret dem alten Oberförster Bodecker im Ambte Lauenstein seinen itzo zu Altenhagen im Ambte Springe als reitenden Förster in Diensten stehenden Sohn folgendergestalt zu adjungiren, daß derselbe nach Duingen sich zu wohnen begeben, und vorerst mit dem Salario, was er als reitender Förster itzo zu genießen hat, sich begnügen, und nach des Vatters Absterben aber, wenn er sich darnach aufführen wird, in deßen völlige Bedienung treten ... wird, zum unterhalt jährlich Sechstzig Reichsthaler an Gelde gereichet ... werden soll“.
Am 18.11.1733 ist er dort zu Duingen gestorben.

In der. Marktkirche zu Hannover hat er als Oberförster am 6.3.1707 die Magdalena Dorothea von Anderten geheiratet. Sie ist am 05.10.1682 in Hannover als Tochter des Diderich Jonas von Anderten geboren. Eintrag im Kirchenbuch: „Herr Johann Georg Bodecker, Herr Joachim Friedrich Bodeckers Churfürstl. braunschwg. Lüneb. wohlbestalten Oberförster zu Duingen Eheleiblicher Sohn und jungfer Magdalena Dorothea von Anderten, Herrn Diderich Jonas von Anderten alhir eheleibliche Tochter“. Magdalena Dorothea von Anderten starb am 1728 in Salzhemmendorf.

Vier Kinder sind bekannt:
Friedrich August, (1708-1759);
Anna Sophia Rudolphine (~ 28.04.1716 Altenhagen)
Ernst August (1720-1758), kurfürstl. hannoverscher Leutnant, oo Sophie Katharina Bierstedt;
Joachim Anton Friedrich (1723-1806) Hofjäger und Forstinspektor in Herzberg (Amt Catlenburg), dann Land- Oberförster über das Fürstentum Grubenhagen oo Anna Maria von Schäffer;


 



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de