Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Bodecker
 

 


Generation No. 7


Friedrich August von Bodecker


Friedrich August wird am 11.04.1708 in der Marktkirche zu Hannover getauft.
1731 ist er Nachfolger des Förster Hermann Fischer im Waldrevier Misburg (Amt Kolding). Er übernimmt auch dessen Brinksitzerstelle dort.
1741 dann auf Vorschlag des Oberforstmeister Christoph Graf von Oeynhausen wird er reitender Förster im Amt Westerhof.
1750 dort zum Ober-Förster bestellt;
1759 stirbt er am 12.07. auf dem Oberförsterhof zu Westerhof.

Verheiratet war er dreimal:

Zuerst am 30.5.1734 in Hannover mit Anna Margaretha von Soest:(1710-1739), Tochter des Johann Heinrich von Soest aus Herford (1673-1748), Bürger und Schwertfeger in Hannover-Neustadt, Haus 43/255 (Lange Straße 4) und der Anna Christina Schwede (1678-1751).
Kinder:
Sophia Christina (~ 9.1.1735) oo 1756 mit Johann Conrad Frese, Chirurg im Inf.-Rgt. 3 A;
Johann Georg (1736-1786), Kanzlist und Registrator der Geh. Kanzlei in Hannover oo 1764 mit Sophie Margarethe Luise Hartmann (1734-1812); 7 Kinder.

Dann am 8.3.1740 in Wolfenbüttel mit Katharina Elisabeth Eckart (1714-1741), Tochter des Anton Eckart, fürstl -wolfenb. Leibchirurg.
Beide Kinder waren Totgeburten.

Zuletzt 1744 in Westerhof mit Friederike Charlotte Koch (1724-1797), Tochter des Casimir Albrecht Koch (1695-1755), Oberförster in Hollenstedt.
Kinder:
.Anna Maria Sophia (1745-1823) oo 1775 mit Johann August Vogel (1749-1811), Amtsvogt in Schwarzenbeck (Lauenburg), S.d. Prof. Dr. med. Rudolf Augustin Vogel zu Erfurt.
Heinrich August (1747-1821), 1780 reitender Förster in Gottentrop, 1782 zu Lindtop im Amt Verden und in Quanthof/Amt Springe, 1789 Ober-Förster im Amt Lauenstein oo mit Johanna Dorothea Asmuth.
Johann Friedrich Bernhard (1748-1788) 1760 Lateinschule in Osterode, 1767 Studium in Göttingen, Gerichtsamtmann in Adelebsen oo 1784 mit Karoline Sophie Luise Elise von Adelebsen (+ 1758)
Adolf Ludwig (1750-1819), 1781 reitender Förster in Emsen (Amt Harburg), 1789 Ober-Förster in Eschede, 1793 in Wahrenholz, 1798 in Borstel (Winsen/Luhe) oo I. mit Katharina Friederike Marie Nicoll; ein Kind: Sophie Eleonore Karoline (* 1785) oo 1805 mit Friedrich Georg Samuel Vogel; oo II. nach 1808 Sylwie von Arentschildt.
Johann Clemens Albrecht (* 1752, jung vertorben)
Philipp Christian Friedrich (1756-1845), erst gehender Förster in Herzberg, 1783 reitender Förster in Hörden, 1790 in Lengden (Amt Niedeck), 1794 Oberförster in Oldenburg, 1829 dort Forstmeister, ab 1841 Ruhestand oo 1789 mit Dorothea Christine Lüeder; 3 Töchter.
Joachim Friedrich (*1758, nach zwei Tagen verstorben).
Rudolf Albrecht (1759-1831), General, oo mit Henriette Christiane Preußner.



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de