Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Strube
 

 


Generation No. 10

Heinrich Julius Strube

* 4. Nov. 1695 in Hoya
† 11. Jun. 1760 in Hoya, begraben in Bücken.

Herr auf Ovelgönne und Behrensen;
1713 Studium zu Halle;
1732 Amtmann zu Lemförde;
1742 Amtmann zu Hoya;
1746 Oberamtmann ebenda;.

Wilhelmsburg - altes Amtshausoo 1729 mit Catharina Elisabeth Meineking, Tochter von Friedrich Wilhelm Meineking, Praefekt der Elbinsel Wilhelmsburg, und Catharina Elisabeth Dollmann.
* 3. Apr. 1710 in Hannover
† 10. Okt. 1775 in Hoya

Kinder:
1. Georg Phillip
2. Anton Friederich, * 23. Apr. 1730 in Hoya, † 25. Nov. 1751 in Göttingen. 1748 Studium zu Göttingen (Jura);.
3. Elisabeth Wilhelmine Juliane, * 11. Mai 1739 in Lemförde, † 30. Aug. 1782 oo 1763 mit ihren Vetter 1. Grades Lüder Johann Philipp Tiling (* 24. Jul. 1726 in Syke, † 21. Okt. 1792 in Hannover), 1740 Schule (Alumat) Ilfeld; 1752 Oberhofkastellan zu Hannover; Sohn von Johann Philipp Tiling und Gese Marie Meineking; keine Kinder.

 

 

David Georg StrubeDavid Georg Strube

* 30. Nov. 1694 in Hoya
† 14. Sep. 1775 in Hannover

Schulbesuch in Hannover;
1713 Studium in Halle und Leipzig;
1716 Studium in Leydan (Holland); "grand tour" über Niederlande, England, Frankeich und einem großen Teil Deutschlands, zugleich Beisitzer des Hochgerichts und des evangelischen Konsistorium; Advokat am OAG Celle;
1720 Landsyndikus zu Hildesheim;
1721 Hofgerichtsassessor ebenda;
1723 Konsistorialrat ebenda;
1732 fürst-bischöfl. hildesheim. Hofrat;
1740-57 durch den Freiherrn G.A. v. Münchhausen in den hannoverschen Staatsdienst gerufen als Geheimer Justizrat, Konsistorialrat und advocatus patriae zu Hannover;
1758-75 Kanzleidirektor;
1768 kurf. hannov. u. großbritannischer Vizekanzler zu Hannover;
Güter in Behrensen, Ovelgönne und Gestorf;
Gut Wendhausen von Schwiegervater geerbt;
Er war ein bekannter Jurist und ist der Verfasser einer größeren Zahl von juristischen Werken, unter denen hauptsächlich das lange Zeit sehr angesehene Werk "Rechtliche Bedenken" hervorzuheben ist. Seine Bücher beziehen sich zum wesentlichen Teil auf die Rechtsverhältnisse der bäuerlichen Bevölkerung.
Begraben im Kirchhof der Gartenkirche in Hannover; sein Bild befindet sich in der Landesgeschichtlichen Abteilung des Historischen Museums in Hannover.
Er hat 13 Kinder - 5 Söhne und 7 Töchter; aber keinen männlichen Enkel, der seinen Namen weiterführt

Rathaus in Hildesheimoo am 12. Mai 1723 in Hildesheim mit Anna Dorothea Hoffmeister, einzige Tochter des Joh. Melchior Hoffmeister (1673-1734), Jurist und Bürgermeister zu Hildesheim, Herr auf Wendhausen oo Christina Elisabeth Tappen (1675-1743).
* 19 Mai 1707 in Hildesheim (St. Andreaskirche),
† 19 Apr 1766 in Hannover (Schloßkirche).

Kinder:
1. Julius Melchior, * 19. Mrz. 1725 in Hildesheim (St. Georgii), † 29. Jul. 1777 in Hannover (Schloßkirche). Besitzer von Ovelgönne u. Ahlden; 1743 immatr. Göttingen; 1745 Dr.jur; 1748 Hofgerichtsassessor in Hannover; 1749 calenbergischer Landsyndicus, 1751-57 Hof- und Kanzleirat sowie Archivar zu Hannover; auch Geheimer Sekretär des Königs von Hannover; 1755-57 Konsistorialrat; 1757-77 Geheimer Justizrat; er war nicht verheiratet und somit ohne Nachkommen.
2. Friedrich Philipp Edler von Strube, * 27. Aug. 1732 in Hildesheim (St. Georgi), † 1. Aug. 1792 in Behrensen, Herr auf Behrensen; 1751 Studium in Göttingen; Dr.jur; Hofgerichtsassessor; 1787 Hofrat zu Celle; 1790 mit dem Prädikat "Edler von Strube" in den bayrischen Adelsstand erhoben; nicht verheiratet und keine Nachkommen; nach Uflacker erst am 12.11.1801 gestorben.
3. Christian Ludwig
4. Sophie Christina, * 4. Mai 1726 in Hildesheim (Georgii) † 16. Feb. 1769 in Hannover (Gartenfriedhof) oo am 10. Nov. 1746 in Hannover mit August Rüling, (* 1718 in Goslar, † 31. Mrz. 1776 in Hannover, begraben am 1. Apr. 1776 ebd. (Schloßkirche)), 1736 Studium zu Leipzig und Göttingen; Hofgerichtsassessor in Wolfenbüttel, dann Hofrat in Hannover; 1763 wird sein Bruder geadelt, er aber nicht; Kinder: 1) Georg Ernst von Rüling (1748-1807), Hof- und Kanzleirat in Hannover, dann Oberappellationsgerichtsrat in Celle, 1780 geadelt oo I. 1777 in Celle mit Henr. Jul. Carol. von Willich (1755-1782), oo II. Charl. Cath. Esther von Bibow (1765-1802); 2) Charlotta Philippina (* 1749); Eltern: Johann Ernst R., Berg- und Kommissionsrat in Goslar oo 1717 in Hannover (Marktkirche) mit Philippine Eleonore Cramer; 1867 ist die Familie erloschen.
5. Wilhelmine Sophie, * 23. Feb. 1735 in Hildesheim (St. Georgii). † 13. Mai 1792 in Celle oo am 21. Jan. 1755 in Hannover mit Johann Ludwig von Hugo (* 6. Dez. 1721 in Hannover, † 25. Apr. 1795 in Celle) Herr auf Liethe (1792 verkauft); 1740 Studium in Göttingen; Auditor bei der Justizkanzlei Hannover; 1747 Hof- und Kanzleirat; Sohn von August Johann von Hugo und Marie Elisabeth Conerding; 4 Töchter - keine männlichen Nachkommen.
Hannover - Gartenkirche6. Henriette Augusta, * 12. Jun. 1736 in Behrensen, getauft in Hildesheim (St. Georgi), † 12. Nov. 1766 in Hannover (Gartenfriedhof) oo
am 2. Mai 1758 in Hannover mit Heinrich Ludwig von Pape (* 6. Aug. 1725 in Aerzen, † 1. Mrz. 1803 in Hannover (Marktkirche)). 1745 Studium in Leipzig; 1748 Auditor bei der Kriegskanzlei; 1753 extr. Geh. Kanzleisekretär; 1757 Geh. Kanzleisekretär; 1758 Oberpostkommissar zu Lüneburg, Hofrat; 1779 geadelt; er heiratete 1768 Ernestine Margarethe von Storren (1728-1776) aus Hildesheim und 1779 in Brunstein mit Henr. Ernst. Sibylle von Hugo (1757-1822); Kinder aus I. Ehe: 1) Charlotte Justina (1759-1836) oo 1780 in Hainholz mit Joh. Franz Just Wedemeyer (1745-1819), Oberamtmann zu Katlenburg, (S.d. Franz Georg W.(1697-1764), Oberamtmann zu Katlenburg oo Doroth. Sophie Eleonore von Koenemann (1706-1775)); 2) Georg Wilhelm August (1761-1837), hoyascher Ritterschaftsdeputierter, Land- und Schatzrat oo 1792 in Brunstein mit Helene Charlotte Amalie von Hugo (1766-1845); 3) Friedrich Ludwig (1765-1790), kgl. preuß. Rittmeister; Kinder aus II. Ehe: 4) Dorothea Sara (1771-1863) oo 1799 in Nienburg mit Wilhelm Jobst von Reiche (1777-1836), Oberst, Kinder III. Ehe: 5) Heinrich Jobst (1780-1853), Oberamtmann zu Gronau oo Justine Elis.Wilh. von Hattorf (1788-1854); 6) Anna Wilh. Louise Henr. (1784-1833) oo 1817 in Garn mit August Friedr.Georg Rumann (1778-1837), hann. Oberstleutnant; 7) Auguste Justine Louise Amalie (1789-1856) oo 1812 mit Friedrich Georg von Pufendorf (1782-1842), Hof- und Kanzleirat in Celle; Vorfahren: 2. Friedrich Wilhelm v. Pape (1690-1757), Oberpostkommissar, Geh. Kanzleisekretär, Hofrat, Herr auf Nienburg und Drakenburg; oo 1721 in Aerzen mit 3. Justine Elisabeth Voigt (1704-1763); 4. Paul v. Pape (+ 1704), Kapitän im Inf.-Reg. 1 A, später Pächter der Domäne Schäferburg bei Nienburg oo 1686 in Nienburg mit 5. Marie Dorothea Teuto (1656-1694).
7. Friederike Henriette Luise
8. Dorothea Charlotte, * 16. Jun. 1741, getauft in Hannover (Schloßkirche), † 26. Mai 1805 in Hannover oo 1771 Johann Conrad Philipp Falcke, * 1724 in Elze, Hof- und Legationsrat zu Darmstadt / Hessen; Hof und Kanzleirat zu Hannover; Direktor der Juristenkanzlei; Sohn von Anton Heinrich Falcke und Sophie Elisabeth Sander.

 

 

Christian Ludwig Strube

* 9. Jun. 1702 in Bücken
† 11. Okt. 1746 in Fontenay

1724 hannoverscher Fähnrich;
1739 Leutnant im Regiment Melvie; dann hann. Kapitänsleutnant im Infanterieregiment Maydell;
1746 gestorben an einer in der Bataille bei Rocour erhaltenen Verwundung;

Kinder:
1. Johann Georg
2. Friedrich Wilhelm; 1760-64 kurhann. Fähnrich im Regiment v. Craushaar, nahm 1764 seinen Abschied und ging nach Indien, trat dort in den Dienst der ostindischen Companie;.
3.
August Wilhelm;
4. Philipp Christian;.

 

 

 

Friedrich Anton Ulrich Strube

* 8. Jan. 1710 in Springe
† 30. Mai 1774 in Fallersleben

1731 Studium zu Helmstedt;
1739-49 Amtsschreiber zu Neustadt a.R.;
1749-54 Amtmann zu Springe;
1754-74 Amtmann zu Fallersleben;

oo am 3. Apr. 1742 in Sulingen mit Margaretha Elisabeth Kramer, * 1726, † 25. Mrz. 1796 in Gifhorn, Tochter von Joachim Kramer und
Adelheid Meene.

Neustadt (Liebfrauenkirche)Kinder:
1. Antoinette Elisabeth * 3. Jul. 1743 in Neustadt, † 26. Dez. 1807 in Gifhorn oo 22. Jan. 1760 in Fallersleben mit Joachim Plate, (* in Dannenbüttel, † 1797 in Gifhorn); 1758 Amtsschreiber zu Gifhorn.
2. Eleonora Friderica, * 1. Mrz. 1745 in Neustadt, † 8. Apr. 1828 in Verden oo am 9. Nov. 1761 in Fallersleben mit Heinrich Ernst Ludwig Meyer, (* 17. Mrz. 1731, † 18. Jan. 1818 in Meinersen), Amtmann zu Meinersen, dann Oberamtmann zu ?esten bei Verden; 15 Kinder.
3. Johann Philipp, * 1. Feb. 1747 in Neustadt, † 3. Jun. 1779 in Ebstorf; 1766 Studium in Göttingen, 1773 Amtschreiber zu Neustadt am Rbge, 1775 Amtschreiber zu Fallersleben, 1777 Amtschreiber zu Nienburg, 1778 Amtschreiber zu Ebstorf oo Dorothee Elisabeth Kramer, * 10. Mrz. 1751 in Sulingen, † 5. Jan. 1827 in Hannover (Gartenfriedhof), Tochter von Hinrich Kramer; weitere Ahnen von Dorothee bei Funke Nr. 4049. Ehe kinderlos.
4. Louise Dorothea, * 26. Mrz. 1752 in Springe, †.nach 1797;.sie lebte als Witwe noch 1797 oo 26. Apr. 1779 in Walsrode mit Heinrich Hartwig Hartmann (* 2. Jan. 1732 in Kiel, † 14. Okt. 1796 in Walsrode);.Amtmann zu Walsrode; oo I. Sophie Henriette Wiesen (1740-1777); Sohn des Johann Zacharias Hartmann, JUD, Comes Palatinus, Professor in Kiel, Hof- und Kanzleirat zu Hannover oo Elisabeth Sara Scriver; 1 Sohn, 4 Töchter.
5. Georg Heinrich Wilhelm, * 7. Apr. 1756 in Fallersleben, † 28. Okt. 1796 in Fallersleben, begraben am 1. Nov. 1796 ebd.; 1776 Studium zu Göttingen, vorher zu Helmstedt; 1784 Amtsschreiber zu Bleckede und Garze; 1786 Amtsschreiber zu Winsen (Luhe); 1790 wieder Amtsschreiber zu Bleckede und Garze; 1794 Amtsschreiber und Hofkornschreiber zu Celle; 179? Amtsscheiber zu Fallingbostel, unverheiratet.
6. Fallersleben (St. Michaelis)Joachim Ludwig Anton, * 15. Aug. 1763 in Fallersleben, † 1. Jul. 1827 in Ahlten; 1785 Fähnrich im kurhann. 12. Infanterieregiment (26.04.); am 25.05.immatrikuliert zu Göttingen ("Offizier in Linsingenschen Regiment"); 1794 Leutnant; 1796 geht er in Pension und lebt seit 1797 in Gifhorn; 1818 als pensionierter Major in Walsrode (Teilnahme an den Befreiungskriegen?); 1821 in Celle, später in Pohle bei Lauenau; 1827 in Ahlten bei Ilten gestorben
oo am 13. Jan. 1776 in Gifhorn mit Marie Christiane Witte, älteste Tochter des Dr. med. und Landphysikus Georg Christian Witte (1739-1805) zu Gifhorn; Ehe anscheinend kinderlos.
7. Wilhelm Heinrich Theodor, * 1. Jan. 1766 in Fallersleben, † 21. Okt. 1796 in Celle, begraben ebd. (Stadtkirche). 1794 Studium zu Göttingen, dann Hof- und Kanzleirat, auch Hofgerichtsassessor zu Celle; bei Uflacker war er unverheiratet; bei Funke hat er 1797 zu Rothemühle die Johanne Dorothee Caroline Niemeyer geheiratet, T.d. Heinrich Christoph Samuel Niemeyer, Advokat und Notar zu Braunschweig.
8. Heinrich Julius, * 16. Aug. 1769 in Fallersleben, † 5. Feb. 1835 in Lauenburg; kurhann. Fähnrich, später herzogl.-braunschw. Amtsrat, lebte als solcher zuletzt in Büchen

 

 

 


 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de