Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Adel in Niedersachsen
 

 

Der Adel in Niedersachsen - T

Name Adelserwerb Verwurzelung in Niedersachsen
de Tallard seit ca. 1700 zum Adel gerechnet Herkunft aus Frankreich ; nach 1685 in Niedersachsen hannoversche Offiziere
oo: Kühnhausen, v. Brock
Besitz: Holenwisch (Kreis Stade)
v. Taysen 1886 preuss. Adel Herkunft aus Schleswig-Holstein ; seit ca. 1800 in oldenburger Militärdiensten (3 Generationen)
v. Tecklenburg
(Hermeling gen. v. Tecklenburg)
1596 Reichsadel aus der Grafschaft Tecklenburg, seit ca. 1600 in der Herrschaft Vechta ansässig
oo: v. Schaden, v. der Wick
Besitz: Norderding bei Vechta
v. Teich
(= zum Teich)
1550 Reichsadel oo: v.d. Mehden
de Tessier seit ca. 1700 zum Adel gerechnet Herkunft aus Frankreich, Hugenotten, seit ca. 1685 in Niedersachsen hannoversche Offiziere
oo: Sprengler, Mölling (Lüchow), Wilckens, Witte, v. Heimbruch
v. Thielen 1884 preuss. Adel angeblich aus den Niederlanden ; hannoversche Offiziere
oo: Meder, Hahn (Hannover), Schütz von Holzhausen, v. Beaulieu-Bonneuil
Besitz: Rosenthal bei Peine
v. Thorloe seit 1650 zum Adel gerechnet Gert tor Loe, bischöflicher Küchenschreiber zu Osnabrück gelangt 1507 durch Erwerb des Gutes Twistel in die Ritterschaft zu Osnabrück.
oo: v. Hitzfeld, v. Bothmer, v. Gladebeck, v. Horn
Besitz: Twistel (Osnabrück)
v. Tietz gen. Schlüter seit 1600 zum Adel gerechnet angeblich aus Hessen. Seit Mitte des 15. Jhdts. in celleschen Diensten
oo: v. Weyhe, v. Hake, v. Anderten, v. Windheim
Besitz: Burgwedel u. Ilten bei Hannover
v. Tietz gen. Stallknecht seit ca. 1550 adelig auftretend angeblich aus Hessen und eines Stammes mit den obigen Tietz gen. Schlüter ; in brschwg.-lbg. Vogteidiensten zu Celle
oo: v. Moisburg, v. Haselhorst, v. Eldingen
Besitz: Hilperdingen bei Walsrode
v. Tiling 1782 Reichsadel aus Oldenburger Land ; in oldenburger u. brschweig.-lbg. Diensten.
oo: v. Tayen gen. Bremer, Bartels (Hannover), Schlüter, Guichard ;
ein Vetter erhielt schon 1755 den Reichsadel als Offizier in sächsischen Diensten
v. Töbing ca. 1640/50 Reichsadel Patrizier aus Lüneburg
oo: lüneburger Partizierfamilien
Besitz: Hof zu Ochtmissen u. Deutsch-Evern (Lüneburg)
v. Trauwitz-Hellwich
(= Hellwig)
1878 braunschwg. Adel aus Pommern stammend ; hzgl. brschwg.-lbg. Kammerherr u. Burghauptmann zu Blanckenburg ; brschwg. u. preuss. Offiziere
oo: v. Trauwitz (Letzte des Geschlechtes)
v. Treu (Trew) seit ca. 1734 unbeanstandet aus Pommern ; seit ca. 1725 in Niedersachsen ; brschwg.-lbg. Offiziere, u.a. Victor Leberecht von Trew
oo: Braun, Arenhold (Hannover), v. Arentschildt
v. Tschirschnitz 1856 hannoverscher Adel Familie aus Schlesien ; seit 1813 in hannoverschen Militärdiensten, kgl. hann. General der Infanterie
oo: Wehner (Osnabrück), Bock von Wülfingen, v. Issendorff
v. Türcke 1697 Reichsadel Patrizier aus Hannover
oo: hann. Patrizierfamilien
Besitz: Wettbergen (Hannover)
v. Tunderfeldt 1678 schwedischer Adel Herkunft aus Schweden ; seit ca. 1730 in brschwg.-wolfenb. Hof- und Militärdiensten
v. Tungeln seit Ende des 19. Jhdts. Adelsführung nicht beanstandet Familie aus Oldenburg bäuerlicher Herkunft
Landbesitz in Südende (Varel)
v. Tzerstedt zum Adel gerechnet Patrizier aus Lüneburg
oo: lüneburger Patrizierfamilien
Besitz: Hof in Ochtmissen (Lüneburg)

 

 


 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de