Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Adel in Niedersachsen
 

 

Der Adel in Niedersachsen - T

Name Adelserwerb Verwurzelung in Niedersachsen
v. Zandré
(di Caraffa)
seit ca. 1680 zum Adel gerechnet aus Italien (Venedig?) stammend, seit ca. 1680 in hann. Militärdiensten
oo: Götz v. Olenhusen, Meyer (celle), v. Mutio
v. Zernemann 1653 Reichsadel seit dem 16. Jhdts. in erzbischöflich brem. u. oldenbg. Zivildiensten ; Adelserwerber Dekan des Collegiatstifts zu St. Wilhadi u. Stephan in Bremen ; ostfriesischer Hofgerichtsassessor
oo: Wedemeier, Chytraeus
v. Zeuner 1702 Reichsadel Best. angebl. aus Süddeutschland stammend, seit ca. 1680 in schwedischen Diensten im Herzogtum Bremen, dann kurhann. Beamte u. Offiziere
oo: Overlack (Hannover), Reinhold, v. Dachhausen
v. Ziegenhirt 1714 Reichsadel seit Mitte des 17. Jhdts. in brschwg. - wolfenb. Militärdiensten
oo: Gerlach
Der Name des erloschenen Geschlechts ist durch Adoption (1802 Reichsadel) auf die sächs.-thüring. Familie Köpke jetzt Köpke von Ziegenhirt übergegangen
v. Ziehlberg   s. Heistermann v. Ziehlberg
v. Zimmermann 1796 Reichsadel aus Thüringen ; seit 1738 in Kurhannover ; der Adelserwerber, Sohn des Probstes Zimmermann zu Uelzen, Eberhard August Wilhelm Zimmermann war Dr. med. und kurhann. Leibarzt, Hof- u. Geheimer Etatsrat, später Professor am Cath. Carel zu Braunschweig
oo: Dankwerts, Königs
Zimmermann v. u. zu Wildeshausen u. Ebenfeld 1698 Reichsadel Herkunft unbekannt. Adelserwerber seit 1700 hildesheimer Kanzler und Reichshofrat
oo: Franken-Sierstorpff, v. Dauber, v. Kurtzrock
v. Zobel 1690 Reichsadel aus Antwerpen 1577 in Bremen eingewandertes Ratsgeschlecht. Adelserwerber Johann Zobel (1662-1706) war Dr. iur. und Advokat in Bremen
v. Zwehl 1633 Reichsadel seit Anfang des 17. Jhdts. in Heiligenstadt (Eichsfeld) auftretendes Geschlecht (kurmainzer Stadtschultheißen, Postmeister u. Oberlandgerichtsrat)
oo: v. Horn, v. Sothen (Duderstadt), v. Geismar
v. Zweidorf (Twedorpe) zum Adel gerechnet Patrizier aus Braunschweig
oo: Braunschweiger Patrizierfamilien
v. Zwierlein 1752 Reichsadel
1754 kurhann. Anerk.
1790 Freiherr
aus Worms stammender Wetzlarer Juristenfamilie, seit 1730 in kurhann. Diensten
oo: v. Harling, Graf Bremer

 

 


 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer






  © 2002-2009 by Martin Arends - http://www.arendi.de