Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Behr
 


Generation No. 2

EBERHARD BERE

Er ist der erste, der mit dem Geschlechtsnamen Bere/Behr auftaucht;
1189 kehrt er als Ritter mit Herzog Heinrich der Löwe aus dessen 2. Verbannung von England zurück und sollHeinrich der Löwe + Mathilde in Stade gelandet sein; er wird vom Herzog Heinrich der Löwe mit Besitzungen in der Nähe des Klosters Walkenriede belehnt.
1197 wird er in zwei Urkunden vom Pfalzgraf Heinrich und dessen Bruder Wilhelm genannt. Sie waren Söhne von Heinrich der Löwe. Sehr wahrscheinlich ist, daß er den Pfalzgraf Heinrich auf dessen Reise in das gelobte Land begleitet hat und auf diesem Kreuzzug sein Leben verloren hat. Er starb jedenfalls vor 1230. Beide Urkunden zeigen, daß er dem Pfalzgraf Heinrich von Walkenried nach Staleke gefolgt ist und der Pfalzgraf Heinrich war im Begriff, nach Palästina zu gehen.

Folgende Kinder hatte Eberhard:
Werner Bere (Stammvater der Linie Hannover & Kurland)
Hugo Bere (Stammvater der Linie Osnabrück)
Hugold Bere (Stammvater der Linie Rügen (Behr-Negendank))
Lippold Bere (Stammvater der Linie Gützkow)
Elisabeth Bere (1190-1249) oo. Hermann von der Osten (* 1175) Herr auf Demmin, fürstl. pomm. Ritter und 1216 Ministrale des Bischofs von Paderborn;

 



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer








  © 2002-2017 by Martin Arends - http://www.arendi.de