Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Behr
 


Generation No. 4

WERNER DE BERE

1262 erscheint Werner de Bere in einer Abtretungserklärung des Bischof Gerhard von Verden andas Kloster Lüne.Kloster Lüne
Werner de Bere kann nicht personengleich mit dem 1259 genannten Werner sein, den dieser wird als Ritter bezeichnet, während er nur Knappe war - mit diesen Bezeichnungen war man zur damaligen Zeit sehr genau.
1263 mit seinem Bruder zusammen belehnt mit Zehnten in Linden und Stedorf. Der Name des Bruders ist nicht überliefert.

Nur ein Sohn ist bekannt:
Heinrich de Bere

 



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer








  © 2002-2017 by Martin Arends - http://www.arendi.de