Ahnenforschung in Preussen & Lippe

 
Behr
 


Generation No. 3

WERNER BERE

1259 wird er unter den teilnehmenden Ritter erwähnt, als Bischof Gerhard von Verden, ein geborener Graf von Hoya, der Stadt Verden ihr eigenes Stadtrecht erteilt. Er wird dort also in der Grafschaft Hoya ansässig gewesen sein.
Er ist der Stammvater der Linie Hannover & Kurland. Nur diese Linie wird hier nachfolgend bekandelt.

Von Werner ist ein Sohn bekannt:Siegel Graf Gerhard von Hoya
Werner de Bere

HUGO BERE

1204-30 Osnabrücker Ministeriale und Ritter.
1218 wird der als "dapifer" bezeichnet.
1234 ist er tot.
Er ist der Stammvater der Linie Osnabrück.
Als Nachkommen von ihm erscheinen 1299 in einer Urkunde zu Bentheim die Ritter Hugo und Johann Behr - sie sind weitere Ahnherren der gräflichen von Barschen Familie im Osnabrückschen;

 

HUGOLD BERE

1231 erwähnt als Ritter und Vasall des Fürsten Witzlaw von Rügen.
Er ist der Stammvater der Linie Rügen (Behr-Negendank).

 

LIPPOLD BERE

1223 ist er Lehnsherr der Grafen Ulrich und Heinrich von Lüchow - sie nennen ihn ihren "Ergebenen und Getreuen".
1224 ist er Ritter und Bürge der Grafen von Lüchow in einer Freilassungsurkunde des gefangenen Königs Woldemar von Dänemark.
Er ist der Stammvater der Linie Gützkow.

 

 



 
 


Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen
eingeborenen Sohn gab,
auf dass alle,
die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Joh. 3,16





Wer mich bekennt
vor den Menschen,
den will ich bekennen
vor meinem himmlichen Vater.
Matth. 10,32





Von guten Mächten
wunderbar geborgen
erwarten wir getrost,
was kommen mag.
Gott ist mit uns am
Abend und am Morgen
und ganz gewiss
an jedem neuen Tag.
Dietrich Bonhoeffer








  © 2002-2017 by Martin Arends - http://www.arendi.de